Wiedergutmachung – Eine Erinnerungshilfe

Streitereien, Beleidigungen, Unfälle, die aus Versehen passieren kommen immer wieder vor. Mir ist es wichtig, dass die Konsequenzen im Bezug zum “Problem” stehen.
Wenn also ein Schüler einen Anderen beleidigt oder seinen Namen “verunstaltet”, schreibt dieser 10 nette Wörter (1. Klasse) an denjenigen. Es soll nichts gelogen oder erzwungen ausgedacht werden, sondern überlegt und ehrlich. “Du hast einen coolen Schulranzen” gilt auch, es wurde etwas Positives gefunden.
Natürlich fällt nicht jedem gleich etwas ein aber sie sehen, dass der Andere auch “nette” Seiten hat. Letzte Woche schrieb ein Schüler dem Anderen: Wollen wir wieder Freunde sein? Du bist eigentlich nett.” Das freut mein Lehrerherz. 🙂

Wer der ganzen Klasse “schadet”, soll für die Klasse wieder etwas gut machen. Die Schüler schlagen selbst etwas vor und das Kind, das etwas gut machen muss, sucht sich daraus dann etwas aus.
Noch ein Beispiel:
Wer im Unterricht isst, bringt der ganzen Klasse am nächsten Tag etwas mit. Eine Kleinigkeit wie Nüsse, Stück Schokolade, Geschnittene Äpfel usw. Dies habe ich im Zuge der Erläuterung des Wiedergutmachungsprinzips am Elternabend mit den Eltern besprochen, (dass sie keinesfalls etwas backen oder sich große Umstände machen sollen), sie waren einverstanden.
Selbstverständlich achte ich darauf, dass niemand bloßgestellt wird.
Aus Erfahrung machen die Kinder das selbst ganz gut und akzeptieren die Konsequenzen besser, als (meiner Meinung nach sinnlos) eine ganze Seite von irgendwas abzuschreiben.

Die “gängigen” Wiedergutmachunsvorschläge habe ich jetzt mal notiert und hänge sie auf. Sie dienen der Erinnerung, die abgezupft und ins Mäppchen gelegt werden kann.

Hier (externer Link Dropbox) die Vorlage, falls ihr sie gebrauchen könnt.

Viele Grüße
Zena

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sansi

Sehr schöne Idee! Vielen Dank fürs Zeigen und Teilen 🙂