20% Rabatt auf die Kategorie Lernkarteien - Code: LERNKARTEI

Geburtstagsritual – back to the roots

Manche Geburtstage werden in der heutigen Zeit sehr pompös gefeiert… In der Schule möchte ich dem Geburtstagskind eine gewisse Zeit in den Mittelpunkt stellen und die Klasse ihm Aufmerksamkeit schenken lassen. Dennoch soll das Ritual kein Zeiträuber oder Materialschlacht werden.

So gehe ich seit einigen Jahren vor und das Verhältnis von Würdigung und Zeit passt für mich gut. Die Sonnenstahlen haben letztes Jahr ausgesetzt aber ich möchte sie dieses wieder machen.
1. Sitzkreis: Das Geburtstagskind in der Mitte.
2. Geburtstagslied aussuchen und alle singen es (zu Coronazeit wird es nur angehört).
3. Beglückwünschen: Das Kind in der Mitte sucht sich Kinder aus, die ihm gratulieren. Da dies früher immer mal wieder ausgeartet ist, lasse ich die Kinder ihren Wunsch dem Geburtstagskind ins Ohr flüstern. Die Anderen warten leise. Sehr schön zu sehen ist, wenn ein Wunsch besonders ist und das Geburtstagskind anfängt zu strahlen, beobachte ich immer wieder gerne. Es gratuliert nur, wer möchte.
4. Rakete: Alle stellen sich hin und stehen dann um das Geburtstagskind herum. In die Hocke gehen und dann ALLES GUUUUUUTE und die Arme gehen hoch (wie bei einer la ola Welle).
5. Das Geburtstagskind erhält seine Sonne und darf diese gestalten. Die anderen erhalten jeweils einen Sonnenstahl und notieren / malen ihren Wunsch an das Kind.
Die Sonnenstrahlen hänge ich dann nach der Schule auf und so erstrahlt eine Sonne nach der anderen im Laufe des Schuljahres. Am Ende des Jahres erhält dann jedes Kind seine Sonne als Erinnerung.
6. 5 min. Spiel aussuchen oder Aufwärmspiel in der nächsten Sportstunde.
7. 1 x Hausaufgabengutschein

Sonne: Den Kreis schneidet jedes Kind zu Schuljahesbeginn selbst aus und notiert den Namen und das Datum. Diese werden aufgehängt. Ab Geburtstag darf es die Sonne verzieren, während die anderen die Strahlen beschriften. Die Stahlen scheide ich einmalig und ziehe sie dann einfach an dem Tag aus dem Vorratsberg.

Klingt vielleicht viel aber ist gut durchzuführen, die Kinder kennen nach 3 Geburtstagen den Ablauf und dann läuft es wie am Schnürchen 🙂


Falls jemand eine Idee davon gebrauchen kann, Frau es mich und ich wünsche so oder sie viel Spaß beim Feiern.

Zena

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.