Lernwörter in der 1. Klasse – mein Vorgehen

Ihr Lieben,
auch meine Erstklässler erhalten ab November “Lernwörter”. Es sind die Wörter, die sie mit den bereits gelernten Buchstaben bilden können.

Lernwörter schreiben:


Jeden Tag sollen sie festgelegte Aufgaben  mit diesen Wörtern ausführen.
Montags erhalten sie die Liste (leider noch über einen OHP), die sie in ihr Heft übertragen und gleich die ganze Zeile lang schreiben.
Dienstags schreiben sie die Wörter erneut (jedes Wort nur einmal) und markieren sie die Silbenkönige.
Mittwochs schreiben sie sie wieder und kennzeichnen die Silben.
Donnerstags schreiben sie die Wörter nach der Länge auf.
Freitags dürfen sie versuchen Sätze zu bilden. Dazu gibt es keine konkrete Anzahl / Vorgabe.

So gehe ich sicher, dass sie die Wörter oft und auch richtig schreiben.

Lernwörter lesen:

Um die Wörter auch kontinuierlich zu lesen, erhalten sie diese als Lesehausaufgabe. Jeden Tag werden die gleichen Wörter gelesen. Die Eltern und auch das Kind zeichnen ab. 🙂
Die Lesehausaufgaben werden immer an die Lernwörter angepasst.
Doppelt hält besser 🙂

Blitzübung:

Zusätzlich gibt es ab morgen die “Blitzübung” die ich bei Grundschultante, DANKE für die tolle Idee, gesehen habe!
Ich habe eine Rückmeldung für die Schüler und Kenntnisnahme für die  Eltern hinzugefügt.
Diese Übung werden wir auch täglich machen. In meiner 3. Klasse letztes Jahr habe ich das auch durchgeführt und es wurde größtenteils gut aufgenommen.
Die Bilder zu Beginn der Zeilen dienen nur der Orientierung: “Du schreibst jetzt in die Dinosaurierzeile…”

Erstellt habe ich alle drei Materialien mit dem http://www.worksheetcrafter.com. Auch hier DANKE für die Möglichkeiten!!

Es freut mich, falls  ihr die Materialien ebenfalls nutzten wollt!

HIER der Download (externer Link Dropbox).
Viel Spaß damit 🙂
Zena

7 Comments

  • Liebe Silke,
    danke und gerne 🙂
    Die Lernwörter sind jetzt im Wochenplan, sie haben die ganze Woche Zeit. Vorher haben sie es auch über die Tage verteilt gemacht.
    Sie nutzen das Heft für die Lernwörter von hinten. Vorne kommen alle anderen Übungen rein. In ein extra Heft die Merkeinträge.
    Die Blitzübungen geben sie freitags ab, ich korrigiere übers Wochenende…
    Viele Grüße
    Zena

  • Hallo Zena, eine super tolle Idee die du hier vorgestellt hast. Lass mich noch etwas fragen:
    Die Kinder schreiben am Montag bereits alle 8 Zeilen auf einmal?
    Wohin schreiben sie die anderen Übungen?
    Was kontrollierst du in den Zeilen der Blitzübung?
    Ganz liebe Grüße
    Silke

  • Hallo Evi,

    freut mich, dass du es gebrauchen kannst!!!

    Liebe Grüße
    Zena

  • Hallo Nicole,

    dies sind die Begriffe, die die Kinder nennen sollen. Stück für Stück werden die Sätze ausgebaut 🙂
    Ja, es gibt täglich weitere Hausaufgaben. Mal nur Mathe / Deutsch mal beides.

    Viele Grüße
    Zena

  • Wow! Vielen lieben Dank für die tolle Idee! Ich habe aktuell auch eine 1. Klasse und freue mich über diesen tollen Vorschlag.
    Danke, dass du dein Material teilst. 🙂

  • Hallo Zena,
    das sind supertolle Anregungen! Die werde ich mir sicherlich merken :-). Vielen lieben Dank dafür! Ich bin auch der Meinung, dass man mit “Lernwörtern” gar nicht früh genug anfangen kann.
    Liebe Grüße
    Evi

  • Hallo Zena,

    das ist eine Super-Idee! Das werde ich auch mit meinen Einsern anfangen! Nur eine Frage noch: Bei der Lesehausaufgabe 2 sind nach den Namen Bilder gedruckt (Saxophon, Stern, Euro) – was haben diese zu bedeuten?

    Haben die Kinder bei dir trotzdem auch weitere Hausaufgaben? Wie groß ist da der Zeitaufwand?

    Viele Grüße
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere