Lesemotivation (Teil2): Vorlesen – der Würfel entscheidet! ?

Nachdem wir die Geheimschriften (noch 2 Stunden) beendet haben, werden wir das Vorlesen üben.

Einigen Kindern fällt dies immer schwer. Um ihnen den Druck zu nehmen (den ich noch nie aufgebaut habe) bilden sie 3er – 4er Gruppen. Mit wem sie eine Gruppe bilden, überlasse ich ihnen. So fühlen sie sich weitgehend sicher, wenn sie vor Freunden lesen. 
Aus diesem wunderbaren Buch, welches ich aus meiner Kindheit kenne und nicht zwischen der heutigen Literatur untergehen lassen möchte, habe ich einige Texte herauskopiert. 
Jede Gruppe entscheidet sich für einen Text. 
So gehen sie dann vor:
1. Aufgabe: Lies dir den Text in Ruhe und leise durch. 
2. Aufgabe: Klärt Wörter, die ihr nicht versteht. 
3. Würfelt: Derjeneigen, den der Würfel anzeigt, soll lesen. 
Es wird immer vom “Würfler” aus gesehen. 
“ich” bedeutet der Würfer muss nochmal lesen. 
“du” der Würfler sucht jemanden aus (es darf nicht zweimal hintereinander der Gleiche genommen werden). 
“alle” alle 3 –  lesen gemeinsam. 
“laut” alle lesen in lauter, mit fester Stimme vor (ohne schreien). 
“leise” alle lesen gemeinsam im Flüsterton vor.
“er” ein Junge
“sie” ein Mädchen
Die Gruppen Bildung kann natürlich auch vorgegeben werden oder mit Kriterien versehen werden wie, “ein Junge und ein Mädchen muss dabei sein”
So haben sie bestimmt mehr Spaß als bei dem üblichen “reihum” lesen. 
In der darauffolgenden Stunde besprechen wir dann lautes, betontes Vorlesen und Vortragen genauer. Ich mache das erst danach, damit sie erstmal unbedarft an des Text gehen und erstmal Spaß haben. Das Besprochene üben sie dann erneut in den Gruppen und tragen es dann vor der Klasse (inkl. Utensilien) vor. 
Mit der Cd hören wir uns Beispiele an, wie es klingen kann und natürlich (fast) alle Gedichte, die die Kinder wollen. ? 
Auch für die Pausen geeignet oder 10 min. Zuhörübungen. 
Die Würfel Methode setze ich auch für andere Texte und Aufgaben ein. 
HIER* das Buch.
HIER * die Würfel. 
Grüße
Zena

6 Comments

  • sofort gebastelt und eingesetzt – großartig!

  • Ich mag deinen Blog so gerne! Kreative Ideen, die man sonst nirgends findet. Wie kommst du nur darauf? Da mache ich mich gerne an die Arbeit und freue mich daraufes selbst zu testen. Herzlichen Dank für die Anregungen!
    Liebe Grüße
    Anja

  • Das ist eine super Idee, werde ich mit meiner 2. Klasse gleich ausprobieren.
    Man muss ja kein Buch extra kaufen. Ich werde ein Lesebuch, was ich nicht mehr verwende, einfach auseinander nehmen. 😉
    LG
    p_mchen

  • Hallo,

    ich finde diese eigentlich einfach Idee auch genial! Würfel und Zufall – das ist dann doch gleich was anderes als die Aufforderung der Lehrperson.
    LG, alibert

  • Hallo Zena,
    ist das eine tolle Idee. Ich bin auch immer auf der Suche nach vielfältigen Übungen zum Lesen üben. Und dein Vorschlag finde ich super. Das werde ich in den Ferien sicher meinen Bücherschatz durchforsten und diese Leseblätter vorbereiten.
    Nur mit dem sie-Würfel habe ich ein Problem. Meine Klasse (16 Schüler) besteht aus 13 Jungen und leider nur 3 Mädchen.
    Mal sehen, wie ich es ändere.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht dir Ina

  • Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

Comments are closed.