Lernentwicklungsgespräche vorbereiten / führen / dokumentieren- Meine Lerninselkarte

Die Schule hat gerade erst angefangen und trotzdem ist es bald schon wieder soweit: Die Lernentwicklungsgespräche stehen an.

Es gibt Vorteile und Nachteile, jeder macht es anders, es gibt viele Möglichkeiten.

Hier zeige ich euch kurz, wie ich es dieses Jahr mit meinen 1.Klässlern machen werde.

Die Lerninselkarte wird die Basis sein. Da ich möchte, dass die Kinder den Plan verstehen und damit umgehen können, halte ich ihn so einfach wie möglich.

Ablauf:
Die Schüler erhalten einen “leeren” Plan. Mit Sternen legen sie, was sie gut können, was sie noch üben möchten und versuchen es so genau wie möglich zu erklären (grün = gut, orange = üben).
Die Eltern sollen sich im Hintergrund halten, das Gespräch findet zwischen mir und dem Schüler statt. Damit die Eltern aber dennoch miteinbezogen werden, sollen sie sich ebenfalls Gedanken machen, was ihr Kind gut kann und wo aus ihrer Sicht noch Übungsbedarf ist. Sie legen nach dem Kind ihre Sterne (grün = gut, orange = üben).

Nachdem beide gelegt haben, markiere ich mit Stiften meine Einschätzung.
grün = alles in Ordnung, weiter so
orange = es muss daran gearbeitet werden
rot = etwas klappt gar nicht, wir finden einen Weg, es zu verbessern

Gemeinsam besprechen wir die einzelnen Inseln, wie kann das, was gut klappt, auf die anderen Bereiche übertragen werden?
“Was hilft dir, um….?” usw.
Auf den Inseln ist minimaler Platz, um Notizen zu machen.

Zielformulierung:
Erfahrungsgemäß fällt es den Kindern sehr schwer, sich an die Ziele zu erinnern und sie zu erreichen (ist ja bei uns mit Silvestervorsätzen nicht anders :)), daher möchte ich genau ein Ziel, welches das Kind formuliert, auf der Lerninselkarte festhalten.

Nachhaltigkeit:
Diese wird dann in der Hausaufgaben / Postmappe innen angeklebt. So haben sie sie immer dabei und im Blick. Bei Bedarf können sie darauf hingewiesen werden und nachschauen. Zugleich ist das Ziel nicht für alle offensichtlich, da es manchen sehr unangenehm ist, wenn alle ihr Ziel sehen können.

Bei Elterngesprächen werden wir auch auf dieses Ziel zurückkommen und ggf. ein neues setzen.

So habe ich es vor, mal sehen, wie es klappt 🙂

Die Lerninselkarte habe ich mit dem  Worksheetcrafter (https://getschoolcraft.com/de/ externer Link) erstellt. hier (externer Link Dropbox) ist die Karte runterzuladen.
Ich habe zwei Versionen erstellt. Eine mit den kleinen Bildchen, eine neutrale ohne Bildchen.

Liebe Grüße
Zena

2 COMMENTS

  • Hallo Zena,
    sehr interessantes Material und tolle Idee. Ich bin sehr gespannt, ob sich das bewährt und wie die Erfahrung damit ist:) Würde mich freuen, wenn dazu ein Post entsteht auf Instagram. LG, weiter so!

  • Vielen Dank für die ausführliche Vorstellung und für das Downloadangebot. Bei uns haben sich dir Vorgaben für die Leistungsrückmeldung in Klasse 1/2 stark verändert. da such ich jetzt einen neuen Weg, den ich damit “unter einen Hut” bringe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.