Ferienerzählung: Die Lese – Leine

Ihr kennt es: Nach den Ferien möchten die Schüler immer unbedingt alles von ihren Ferien erzählen. Oft zieht es sich in die Länge und das Zuhören wird immer schwerer…

Um der Langeweile / Unruhe vorzubeugen, habe ich diese Ostereier entworfen und die Idee der Lese – Leine gehabt:

 

Die Schüler füllen ihr Blatt aus, gestalten es und schneiden das Ei aus.
Alle Eier werden dann an eine Leine gehängt und die Schüler können vorbeischlendern und lesen, was die anderen Kinder gemacht / erlebt haben. Auf die Rückseite kann etwas gezeichnet oder weitere Erlebnisse beschrieben werden. So sehen die Eier von beiden Seite schön bunt aus.

Hier (externer Link: Dropbox) könnt ihr die Vorlage runterladen (schwarze Eier).
Hier (externer Link: Dropbox) sind die Eier bunt.

Weiterhin schöne Ferien!
Zena

Die Girlande für das Foto ist von Grundschulkiste (externer Link). Danke!

10 Comments

  • Das ist eine gute Idee! So werde ich es auch machen. Das Glücksrad entscheidet, wer vorstellen darf 🍀

  • Das stimmt! Namensklammern werden nötig sein 😀 oder man macht ein Ratespiel draus 🤣

  • Gerne 😊

  • Kann ich mir vorstellen… Hoffe, du kannst es verkürzen!

  • Gerne und viel Spaß damit 🙂

  • Hallo Zena! Vielen Dank, dass du diese Idee – und das Material – mit uns teilst. Ich werde es gerne in meiner 2. Klassen einsetzen und dann ggf. ein paar Namen ziehen, damit ein paar Kinder ihre Eier vorstellen können. Lg Jasmin

  • Schöne Idee!! Werde ich gleich nächste Woche umsetzen. Kleiner Verbesserungsvorschlag: Über dem Namen der Kinder müsste noch etwas Platz sein, weil sonst die Klammmer den Namen überdeckt… Wenn ihr aber Namensklammern habt, könnte man die auch stattdessen benutzen.
    LG Lisa

  • Das ist wirklich eine schöne Idee. Bin auch gerade bei meiner Planung des 1. Schultages drauf gestoßen und werde es direkt umsetzen. Danke dir!

  • Tolle Idee. Bei 28 Schüler nimmt das kein Ende. Danke!

  • Oh danke, danke, danke! Ich war gerade dabei schon mal den ersten Schultag nach den Ferien vorzubereiten und habe mich schon wieder vor dem elendigen Erzählkreis "gefürchtet". Das ist eine grandios tolle Idee! Danke fürs Teilen! LG Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere