Neues Schuljahr – neuer Planer

Auch ich zähle zu den glücklichen Lehrern, die die Betzold Schulplaner kostenlos erhalten haben und möchte euch darüber berichten.

Zuerst sei gesagt, dass ich der Ansicht bin, dass gute Ideen schon immer aufgegriffen und weiterentwickelt / abgewandelt werden. Dagegen ist nichts zu sagen, es macht die Vielfalt aus und schafft Wahlmöglichkeiten (Plagiate sollen selbstverständlich vermieden werden).

Schulplaner gibt es schon immer. Die Lifestyle Komponente kam in den letzen Jahren hinzu und wird nun aufgegriffen und individuell umgesetzt. So auch beim Betzold Schulplaner.

Drei verschiedene Schulplaner wurden erstellt. Für jeden ist etwas dabei 🙂

Zwei Schulplaner entsprechen dem Lifestyle und Lettering Trend. Der Aufbau und Inhalt ist bei beiden gleich. Die Bindung unterscheidet sich: Buchbindung oder Ringbindung. Beide Schulplaner sind in Pastellfarben und schwarz / weiß  gehalten. Dadurch empfinde ich die Wochenpläne, Informationen, Listen und Übersichten als unaufdringlich und schön anzusehen.

Inhaltlich wurde an alles gedacht, inkl. Belustigungen und Ideen für zwischendurch. 🙂

Wie praktikabel sind die Planer?

Beide Planer:

Das blaue Cover sieht sehr hochwertig aus und ist auch haptisch sehr angenehm. Die Blätter haben eine ausreichende Dicke und die Stifte drücken nicht durch.

Als Grundschullehrerin muss ich sagen, dass die 10 Stunden im Wochenplan für meinen Bedarf zu viel sind. ABER ich mache einfach 2 in 1 und werde immer 2 für eine Stunde nutzen.

Ringbuch:

Das Ringbuch lässt sich gut aufklappen und ist fest eingelocht, da wird nichts aufgehen!

Was mir besonders gefällt, ist die eingeheftete mit Folienstift beschreibbare Seite! Kurze Ideen, Erinnerungen, usw. können schnell notiert werden und anschließend (ohne Blätter verbraucht zu haben) wieder weggewischt werden.

Leider gibt es im Ringbuch keine Lesebändchen. Diese würde ich auch dort gerne nutzen. Es können aber problemlos selbst welche angebunden werden.

Buchbindung:

Das Buch wirkt sehr stabil und lässt sich ebenfalls gut (platt) aufklappen. Ich hasse es, wenn ich über den “Hügel” schreiben muss, daher ist mir persönlich das Aufklappen und platte Liegen wichtig. Eine beschreibbare Seite ist nicht dabei aber vier farblich passende Lesebändchen. 🙂

Der dritte Planer ist für all diejenigen geeignet, die auf diese Trends nicht abfahren oder es schlicht / sachlich mögen. Er verfügt über vier Lesebändchen. Inhaltlich ist auch alles vertreten (bis auf zusätzliche, nicht für den Schultag relevante Dinge wie Rezepte, Spiele, “how – to”). Daher hat er den Vorteil, dass er etwas schmaler und leichter ist als der Design – Schulplaner. Alles in Allem wurde an vieles gedacht, sehr ansprechend umgesetzt und durch Kleinigkeiten wird der Alltag noch versüßt! Ich werde mich wahrscheinlich für den Design – Schulplaner in Buchform entscheiden. 🙂

DANKE an den Betzold Verlag für die Testexemplare!

Hier (externer Link: Betzold) könnt ihr die Schulplaner noch genauer betrachten und erwerben.

Viele Grüße

Zena